FUSION: Modbus TCP-Feldbusschnittstelle

Zusammenfassung

 

Modbus TCP vereint die Eigenschaften des Modbus-Protokolls mit der kostengünstigen und vertrauten Struktur eines Ethernet-Netzwerkes. Da Ethernet so universell bei einer Vielzahl von Technologien eingesetzt wird, gestalten sich Nutzung und Installation äußerst einfach und kostengünstig. Ferner vereinfacht es die Verkabelung Ihres digitalen Stromrichters und gestaltet die Kommunikation effizienter.

 

Modbus TCP + FUSION 

Die Software FUSION Control Panel wird Ihnen kostenlos zu jedem unserer Stromrichter zur Verfügung gestellt. Das Programm arbeitet zuverlässig mit Modbus TCP-Schnittstellen und gestattet Ihnen die leichte Eingabe von Parametern sowie eine einfache Fehlerdiagnose des Stromrichters mit Hilfe einer übersichtlichen Benutzeroberfläche.

 

Links und Informationsquellen

  • Weiterführende Informationen zu Modbus TCP und seinen Vorzügen finden Sie auf der Modbus-Internetseite. In den FAQ wird im Besonderen auf die Vorzüge von Modbus TCP eingegangen.
  • Erfahren Sie hier mehr über unsere digitalen Thyristor-Stromrichter.
  • Unser Modbus-Benutzerhandbuch finden Sie rechts. (Zur Anzeige oder zum Download müssen Sie angemeldet sein.)

     

    Bestellung

    Bei der Bestellung eines digitalen Stromrichters der FUSION-Serie gibt die Modellnummer Auskunft über die von Ihnen gewählte Feldbusoption. (Zusätzlich zu USB als Standard bei allen Stromrichtern.) Ein Stromrichter mit DeviceNet enthält den Buchstaben „D“ wie im folgenden Beispiel. 

     

    BEISPIEL: FUSION - _ _ - _ - _ _ _ _ - D - _ _ _ _ - _ _ _ _ 

     

    0 - Keine

    D - DeviceNet

    E - Modbus TCP (Ethernet)

    S - Modbus RTU (RS-485)

    N - Profinet

    I - EtherNet/IP 

      Type: 
      FUSION/Compact FUSION